TANIA EVANS – „Original Voice of Mr.Vain“

Genre:

www.tania-evans.com

TANIA EVANS – die Original Stimme von Mr.Vain

Tania Evens wurde in ihrer Karriere mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet.

Weltberühmt wurde wurde sie 1993 mit dem Smash-Hit „Mr. Vain“ . Allein die phänomenale Titel hielt sich 33 Wochen in den dt. Charts. Davon 9 Wochen auf Platz 1.

Dieser Hit stürmte nicht nur in den USA die TOP20, sondern er führte auch zum renommierten RSH Gold Award (in 2 Kategorien) und weiteren Auszeichnungen wie z.B. Echo, Bravo und einer Auszeichnung der Winter Music Dance Conference der USA.

Geboren in London und mit jamaikanisch geprägtem Umfeld wurde Tania vom Reggae, Jazz, Rock und Funk stark beeinflusst und entwickelte sich weiter auf ihrem dynamischen Weg quer durch Pop und Underground Dance Music.

Ihre Vielseitigkeit als Autorin und Pianistin und ihre unnachahmliche, souligen Stimme führten letztendlich zu Veröffentlichungen wie z.B. „Got To Get It“ (1993 // 21 Wochen in den dt. Charts), „World In Your Hands“ (1993 // 14 Wochen in den dt. Charts), „Inside Out“ (1995 // 24 Wochen in den dt. Charts), „Take Me Away“ (1996 // 12 Wochen in den dt. Charts) – und Titeln auf zwei Alben „Serenity“ und „Inside Out“.
Aber Tanias aussergeöhnliche Stimme führte auch zur Mitwirkung an zahlreichen Alben anderer prominenter Künstler.

Nachdem sie 1997 Culture Beat verlassen hatte schrieb und veröffentlichte sie im gleichen Jahr „Prisoner Of Love (La-Da-Di)“ begleitet von einem atemberaubenden Video, verfügbar auf MTV.

Tania trat in England an so berühmten Orten wie z.B. Londons „Jazz Café“, der Brixton Academy, Fairfields Hall (wo sie Artha Franklin in „The Blck Hall of Fame“ spielte) auf, neben Stars wie Neneh Cherry, Nick Berry, The James Taylor Quartett und Philadelphia Blunt“.

Eines der Höhepunkte in Tanias Kariere war, als sie vier Michael Jackson Shows auf der „Dangerous“-Tour eröffnen durfte.

Discographie:
_____________
1993 Mr. Vain [„Culture Beat“]
1993 Got To Get It [„Culture Beat“]
1993 Anything [„Culture Beat“]
1993 World In Your Hands [„Culture Beat“]
1995 Inside Out [„Culture Beat“]
1996 Crying In The Rain [„Culture Beat“]
1996 Take Me Away [„Culture Beat“]
1996 Walk The Same Line [„Culture Beat“]

1997 Prisoner Of Love (La-Da-Di)
1998 Singin’ in My Mind [„Kosmonova feat. Tania Evans“]
2002 The Strength (To Carry On)

Buchen Sie „Tania Evans“ direkt bei „7daysmusic“.

TANIA EVANS ft. Wyllywyll